• Positioniere Deinen Körper genauso wie bei der klassischen Liegestütz-Haltung
  • Lege Dich auf den Boden mit dem Gesicht nach unten
  • Der Unterschied zur klassischen Liegestütze ist die Position der Handflächen
  • Diese positionierst Du weniger als Schulterbreit, so, dass sie sich fast berühren und sorge für eine gerade Körperhaltung – das ist Deine Ausgangsposition
  • Drücke Dich nun nur mithilfe Deines Trizeps nach oben, und atme dabei aus
  • Achte darauf, dass deine Arme nicht komplett durchgestreckt werden und dein Körper wie ein Brett liegt (Körperspannung und vorallem den Bauch anspannen)
  • Senke deinen Körper jetzt langsam in die Ausgangsposition, bis deine Brust nahezu den Boden berührt und atme dabei ein
  • Das war eine Wiederholung

Trizeps-Liegestütze zählen zu den Eigengewichtsübungen und trainieren gleichzeitig den Trizeps und den großen Brustmuskel. Diese Übung ist jedoch nicht zu unterschätzen und daher nicht direkt für Anfänger geeignet. Während sich bei der klassischen Liegestütze mit schulterbreitem Armabstand die Balance zwischen Brust und Trizeps gleicht, liegt der Fokus bei eng anliegenden Händen primär auf dem Trizeps. Da die Distanz innerhalb der Ausführung (von unten nach oben) deshalb auch länger ist, wird in kurzer Zeit sehr viel Kraft vom Trizeps abverlangt. Wer also hierbei noch Schwierigkeiten hat, sollte sich mit Dips vertraut machen.

  • Durchstrecken der Arme (Belastung für die Ellbogengelenke)
  • Hohlkreuz bilden
  • Zu schnelle Ausführung

You may also like these posts
Pushups - Klassische LiegestützeChinups - Klimmzug

Hinterlass eine Antwort:

(Optionales Feld)

Bisher keine Kommentare vorhanden.