• Nutze hierzu die Klimmzugstange. Dabei ist es egal, ob breit oder eng gegriffen. Entscheidend ist, dass Du einen festen Griff hast.
  • Hänge Dich mit ausgestreckten Armen an die Klimmzugstange
  • Die Beine sollten gerade nach unten hängen, wobei die Hüfte leicht nach hinten gestreckt wird – Das ist Deine Ausgangsposition
  • Hebe nun Deine Beine, bis sie im 90° Winkel zum Körper hängen, atme dabei ein und halte diese Positionen für ein bis zwei Sekunden
  • Senke deine Beine danach langsam in die Ausgangsposition und atme dabei aus
  • Das was eine Wiederholung

Das hängende Beinheben trainiert vor allem die untere Bauchmuskulatur. Führe diese Übung langsam und mit voller Körperspannung durch. Die Ausführung scheint einfach auszuführen, erfordert jedoch viel Körperbeherrschung und Balance. Sobald dein Körper beginnt nach vorne und hinten zu schwingen, warte bis er wieder ruht und führe die Übung fort. Diese Übung falsch auszuführen schadet Deinem Körper mehr als du Erfolge erzielst. Sobald du geübter und sicherer in der Ausführung bist, kannst du dir Kurzhanteln zwischen die Füße klemmen, um das Gewicht beim Beinheben zu erhöhen. Für Anfänger ist diese Übung im liegenden Zustand zu empfehlen.

  • Schaukeln des Körpers
  • Schwung nehmen
  • Schnelles und unkontrolliertes Beinheben

You may also like these posts
Pushups - Klassische LiegestützeChinups - Klimmzug

Hinterlass eine Antwort:

(Optionales Feld)

Bisher keine Kommentare vorhanden.