• Crunches werden auf dem Rücken liegend ausgeführt, dabei bleiben die Knie gebeugt und die Füße mit der kompletten Sohle auf dem Boden
  • Falte Deine Hände über der Brust zusammen oder lege Deine Hände mit den Fingern an die Schläfe (nur berühren, nicht festhalten)
  • Führe jetzt eine kontrollierte Bewegung mit den Schultern nach oben aus, runde dabei den Rücken ganz leicht ab und halte durchgehend die Spannung im Bauch
  • Der untere Rücken-Bereich sollte dabei stets in Kontakt mit dem Boden oder der Bank bleiben
  • Versuche ganz einfach und langsam den Raum zwischen Brust und Becken zu verkürzen
  • Ganz wichtig hierbei die Atmung: Atme ein, wenn Du deine Schultern senkst und atme aus, wenn Du deine Schultern anhebst
  • So schaffst du garantiert mehr Wiederholungen!

Diese Trainingsübung ist ideal für den Musculus rectus abdominis, dem geraden Bauchmuskel, geeignet. Dieser beginnt am Brustkorb und zieht sich bis zum Becken runter. Hier wird jedoch der obere Abschnitt am meisten beansprucht.  Der Bauchmuskel ist ein starker Muskel, da er bei so gut wie jeder Übung miteinbezogen wird, wenn auch indirekt. In der Regel sollte in jeder Übungseinheit der Bauchmuskel angespannt werden, was auch einen Großteil der Körperspannung ausmacht. Alleine Bauchmuskelübungen bringen nicht den gewollten Sixpack, denn diese reduzieren nicht gezielt die Fettschicht!

  • Heben des gesamten Oberkörpers mithilfe der Hüftbeuger
  • Zu schnelle Ausführung
  • Übung mit Schwung und “prellen” ausführen
  • Überstrecken des Kopfes und Halses bzw. Nackens
  • Den Kopf mit den Händen hochdrücken
  • Beine und Hüften zur Hilfen nehmen

You may also like these posts
Pushups - Klassische LiegestützeChinups - Klimmzug

Hinterlass eine Antwort:

(Optionales Feld)

Bisher keine Kommentare vorhanden.